Die WUA stellt sich vor

Newsflash

Wir lieben unsere Bäume! Die ökologischen Funktionen von Grün in der Stadt, wie Staubfilterung, Luftbefeuchtung, Kühlung und Beschattung im Sommer werden im Klimawandel immer wichtiger. Bäumer und Sträucher zu erhalten und zu pflanzen ist die bedeutendste Maßnahme um den Wärmeinseleffekt abzumildern und die Stadt damit zu kühlen. Mehr zu unseren Wiener Bäumen

Umwelttipp der Woche

Krötenwanderung
Abhängig von den Außentemperaturen beginnt die Krötenwanderung. Die Erdkröten pilgern nach dem Winterschlaf zu den Tümpeln und Teichen, wo sie geboren wurden, um dort ihren Laich abzulegen. Der Weg führt sie oft über stark befahrene Straßen. Bitte bei Verkehrsschildern, die auf die Krötenwanderungen aufmerksam machen, vorsichtig und langsam fahren, damit die Tiere nicht unter die Räder kommen! Mehr Informationen

Mehlschwalben haben einen besonderen Ruf als Glücksbringer. Sie sind in Wien eher selten und verfüttern ihren Jungen große Menge Insekten pro Brutsaison. Umso schöner, dass Wiener Wohnen an den Wohnbauten Dopschstraße 29 und Mühlweg 43 in Floridsdorf erfolgreich zeigen konnte, wie bei der Sanierung von Wohnhausanlagen Nistplätze von Mehlschwalben, Mauerseglern und Turmfalken erhalten werden können.

mehlschwalben kleinDurch eine Kombination von Rücksichtnahme bei Einrüstung, zeitlicher Abstimmung von Baumaßnahmen und dem Anbieten von Kunstnestern ist es gelungen die Bruten zu erhalten. In enger Kooperation von Ökologen (MA 22 - Umweltschutz) mit Wiener Wohnen wurden geeignete Stellen und Konstruktionen gefunden, an denen Kunstnester für die drei Arten einen dauerhaften Platz haben. So sollen die Tiere immer wieder die Möglichkeit haben ihre Jungen aufzuziehen. Die Dokumentationen des beauftragten Zoologen Michael Stocker sind als Download verfügbar.

Mehr Informationen:

Dokumentation zum Projekt Mühlweg 43, 1210 Wien (1-MB-PDF)
Dokumentation zum Projekt Dopschstraße 29, 1210 Wien (1-MB-PDF)

© Foto: M. Stocker

 

TPL_WUA_ADDITIONAL_INFORMATION